DAS WAR DIE 4. MOOSLEHEN-CHALLENGE

REKORDSTARTERFELD BEI KAISERWETTER
Die 4. Mooslehen-Challenge im Großarltal ist bei Kaiserwetter wieder erfolgreich über die Bühne gegangen. Die Veranstalter Markus Andexer, Florian Ganitzer und Bernhard Gollegger freuten sich über einen neuen Teilnehmerrekord: 123 Mountain- und E-Biker nahmen heuer am anspruchsvollen Rennen – vom Dorfzentrum in Großarl hinauf auf die Mooslehenalm – teil. Zu bewältigen waren 9,2 Kilometer und 600 Höhenmeter.

Pünktlich um 11.00 Uhr fiel der Startschuss durch Vizebürgermeister Johann Ganitzer. Der Tagessieg in der Mountainbike-Wertung ging heuer an Günther Flatscher vom „Adler Pharma Bikeexpress“-Team. Mit einer Fabelzeit von 29:20,10 blieb er nur knapp hinter dem Streckenrekord aus dem Jahr 2013. Bei den E-Bikern holte sich Leo Kreer aus Hüttschlag den Tagessieg mit einer Zeit von 21:59,07. Schnellster in der Großarltal-Wertung war in diesem Jahr Stefan Rohrmoser aus Hüttschlag. Mit einer Zeit von 32:35,20 hält er somit auch den Großarltal-Streckenrekord. Die schnellste Dame im Feld war Andrea Schwaiger vom BikeKlinik-Team mit einer Zeit von 38:13,43.

Wie jedes Jahr war auch heuer das BikeKlinik-Team von Sport Juss und Scheer Alex stark vertreten. Matthias Lienbacher, Josef Jetzbacher und Christian Steinlechner haben mit einer Gesamtzeit von 1:38:40,19 die Mannschaftswertung für sich entschieden. Platz 2 ging an die „Stützräder“ aus Großarl und Platz 3 an ein weiteres Team der BikeKlinik.

GRILLBUFFET, SIEGEREHRUNG UND VIELE TOLLE TOMBOLAPREISE
Nach den Strapazen gab’s für die Radsportler erst einmal ein entspannendes „Jentschura“-Fußbad, gesponsert von Intersport Lackner. Das g’schmackige Grillbuffet aus der GROSSARLER-HOF-Küche war die richtige Stärkung für den Sprung auf das Siegertreppchen. Für Unterhaltung sorgten neben Moderator Georg Hettegger „Die jungen Großarler“.

Markus Andexer versprach bereits die Fortsetzung des beliebten Hobby-Radrennens im kommenden Jahr und dankte den „vielen heimischen Betrieben für die Unterstützung des Events und den vielen freiwilligen Helfern, „die das Rennen überhaupt ermöglichen“.

Bei der großen Tombola wurden attraktive Sachpreise verlost – unter anderem gab es Hotelgutscheine, einen Tandem-Paragleitflug, Salomon-Trekkingschuhe und weitere Sportausrüstungen zu gewinnen.

» Photos downloaden